BDT Tanzlehrer


Die Ausbildung zum|zur Tanzlehrer|in (BDT)



Für die Auszubildenden findet zu Beginn der Ausbildung (Januar oder September) ein Einsteigerseminar in Frankfurt statt, bei dem sie den BDT und auch die anderen Auszubildenden kennenlernen können. Während der BDT-Fachtagung, die jeweils in der Woche vor Ostern stattfindet, können sie die für die Prüfung benötigten Scheine erwerben und sich auch in weiteren Bereichen wie z.B. Kindertanz, Disco Fox, Tango Argentino, HipHop usw. weiterbilden.

Die praktische Ausbildung umfasst die Anleitung und Einführung in: die Betriebsabläufe einer Tanzschule

  • die begleitende Unterstützung der fachlich-theoretischen Ausbildung
  • die begleitende Unterstützung der tänzerischen Ausbildung
  • die Anleitung zum selbständigen Unterricht
  • Scheinerwerb: Dienstleistung/Umgangsformen, Wertungssysteme und Kenntnisse über das Tanzwesen, Verbände, etc.


Die fachlich-theoretische Ausbildung umfasst die Vorbereitung des Auszubildenden auf seine fachlich-theoretische Prüfung, das heißt theoretischen und gegebenenfalls tänzerischen Unterricht in:

  • den notwendigen Figuren nach den Vorgaben der Prüfungsordnung des BDT aus „Technique of Ballroom Dancing“ von Guy Howard
  • den notwendigen Figuren nach den Vorgaben der Prüfungsordnung des BDT aus „Technik der Lateinamerikanischen Tänze“ von Walter Laird
  • der „Elementaren Bewegungslehre Latein“ nach den Vorgaben der Ausbildungsordnung des BDT
  • der „Musiktheorie“ nach den Vorgaben der Ausbildungsordnung des BDT
  • der „Allgemeinen funktionellen Bewegungslehre“ nach den Vorgaben der Ausbildungsordnung des BDT

Die Ausbildungsunterlagen „Technique of Ballroom Dancing“ von Guy Howard, aus „Technik der Lateinamerikanischen Tänze“ von Walter Laird und der BDT-Ausbildungsordner werden den Auszubildenden kostengünstig zur Verfügung gestellt.

Die empfohlene Mindeststundenzahl für die theoretische Ausbildung beträgt 20 Unterrichtseinheiten monatlich bei 9 Unterrichtsmonaten im Jahr. Diese Ausbildung erfolgt entweder einmal wöchentlich in einer fachtheoretischen BDT-Ausbildungsschule oder als sogenannte seminaristische Ausbildung. Diese seminaristische Ausbildung umfasst 5 Ausbildungsblöcke à 4 Tagen.

BDT Block-Unterricht 2013/2014


Die Termine für die Unterrichtszeiten sind festgelegt. Ergänzend dazu gelten folgende Neuerungen:

  • Jeder Block geht zukünftig über 4 Tage.
  • Jeweils der erste Tag ist dem 1. Lehrjahr vorbehalten,
    der letzte Tag dem 2. und 3. Lehrjahr.
  • Jeweils die erste Stunde pro Tag ist dem 1. Lehrjahr vorbehalten,
    die letzte Stunde dem 2. und 3. Lehrjahr.

 

Hier ist der Ausbildungsplan 2013/2014:

Block

Datum/Uhrzeit

Tanzschule

Ort

AB-Lehrer

 

 

 

 

 

1

21. - 24.10.2013
jeweils von 9-16 Uhr

Tanzschule
Ingo Mennigmann

44309 Dortmund
Brackeler Hellweg 20
Telefon (0231) 200720

Ingo Mennigmann

 

 

 

 

 

2

02. – 05.01.2014
jeweils von 9-16 Uhr

Tanzschule Müller

82515 Wolfratshausen
Geltinger Straße 14
Telefon (08171) 29044

Alexander Müller

 

 

 

 

 

3

24. – 27.02.2014
jeweils von 9-16 Uhr

Tanzschule Werz

72793 Pfullingen
Arbachstraße 4-6
Telefon (07121) 792 79

Dietmar Werz

 

 

 

 

 

4

22. – 25.04.2014
jeweils von 9-16 Uhr

Tanzschule Oltmann

22952 Lütjensee
Grossenseerstr.8 Waldstadion
Telefon (04154) 44 00

Vera Oltmann

       

 

5

10. - 13.06.2014
jeweils von 9-16 Uhr

TanzCentrum Bäppler-Wolf

60389 Frankfurt
Friedberger Landstr. 296
(069) 593701

Carsten Wolf